Herzlich willkommen im Villgratental

Winterwanderwege Villgratental

Winterwandern
Landschaften "Wo die Welt noch in Ordnung ist"

Innervillgraten

  • NEU! Uferbegleitweg entlang des Villgrater Baches (Sill). Ab der Wohnsiedlung Pranaue(Klamperplatz) bei der Villgrater Natur vorbei bis kurz vor den Maxer Hof, (Jennwein Brücke) ca. 3 km. Weiter auf Landesstraße bis Abzweigung Maxer nach Kalkstein und Arntal ca. 500 m.
  • Gemeindeweg über den Lahnberg zum Hochberg: 2 - 3 Std. - Weg zu den Höggerhöfen und weiter zur Thaletalm (bei wenig Schnee bis zur Schmidhofalm im Einettal): 1,5 Std., zurück über Hochberg (Gasserhöfe) und über den Kirchensteig ins Dorf (nur bei geringer Schneemenge)

  • Rundwanderung ab Dorfzentrum über Hochberg – Lahnberg: 2 - 3 Std.

  • Ahornbergweg - vorbei am Gasthaus Raiffeisen über den Fahrweg bis zum Tschogglerhof und die gleiche Strecke wieder zurück: 1 - 2 Std.

  • Innervillgraten - Abzweigung Maxer in Richtung Unterstalleralm (bei mäßiger Schneehöhe) hin und retour: ca. 4 Std.

  • Dorfzentrum - über Berger Kirchensteig - Kamelisenalm (bei mäßiger Schneehöhe): 2 - 3 Std.

  • Innervillgraten – Kalkstein: 2 Std., weiter zur Alfenalm: 10 min.

Außervillgraten

  • NEU! Uferbegleitweg entlang des Villgrater Baches (Sill) ab der Dorfmitte Ausservillgratens bis zur sogenannten Renner Brücke in Richtung Innervillgraten, ca. 2,5 km

  • Weg über Unterwalden nach Sillian: 2 Std.

  • Versellerberg bis Hochfeichtl und Innerhochlahn: 1 - 3 Std.

  • Versellerberg - Bachlechn – Reiterstube: 1,5 Std.

  • Unterfelden bis Hochkofl: 5 Std. - Weg zur Thurntaler Rast: 3 Std.
Inhalt aus-/einblenden