Wandern im Villgratental

Wander-Wegbeschreibungen Außervillgraten

Erholung und Zufriedenheit für Körper, Geist und Seele

Zur Eingewöhnung empfehlen wir leichte Wanderungen. Auf einer der zahlreichen Ruhebänke die Stille und die Aussicht genießen.

Später aber sollten Sie unbedingt höher steigen, vielleicht auf einen der schönen, bis über 2900 m in den Himmel ragenden Gipfel. Von dort können Sie in der Ferne die Lienzer und Südtiroler Dolomiten und die gletscherbedeckten Spitzen der Hohen Tauern erblicken. 

Weg Nr. 9
S  Kleiner Rundgang Unterwalden
Gehzeit:
ca. 1 ½ Stunden

Vom „Niederbruggerhof“ Weg Nr. 9 (Höhenstraße Richtung Sillian) an zwei Kapellen vorbei bis zu den Höfen Hofelet und Trojen. Nachher rechts in zwei Kehren zum Klapfhof hinauf und weiter über die Straße ins Dorf zurück.


 

Weg Nr. 9a
W  Große Rundwanderung Unterwalden
Gehzeit: ca. 2 ½ Stunden

Vom „Niederbruggerhof“ Weg Nr. 9 Höhenstraße nach Sillian bis zu den Ronebachhöfen, schräg über den Steig hinauf (9a), rechts auf den Güterweg leicht ansteigend taleinwärts, bis dieser auf die Thurntaler Straße trifft. Auf dieser zurück ins Dorf.


 

S  Rundgang Unterfelden
Gehzeit: ca. 1 ½ Stunden

Hauptstraße Richtung Innervillgraten bis 200 m hinter das Sägewerk bei der Lanzbrücke. Rechts auf Güterweg ansteigend zum Hochkoflhof. Gegenläufig zu den Obheimaten. Abwärts zum Orterhof und auf die Hauptstraße zurück.


 

Weg Nr. 21
W  Kleine Rundwanderung Versellerberg - Unterfelden
Gehzeit: ca. 2 Stunden

Vom Dorfplatz auf der Versellerbergstraße Nr. 21 bis 200 m nach Hochegg, dann links auf den Güterweg zu den Feichtlhöfen. Den Kirchsteig abwärts zu den Höfen Durach, Talet, Ober- und Unterkofl und ins Dorf zurück.


 

Weg Nr. 21b
W  Große Rundwanderung Versellerberg - Unterfelden
Gehzeit: ca. 5 Stunden

Den Versellerbergweg Nr. 21 bis Mitterwurzen, links über den Forstweg Nr. 21b bis zu den Feichtlhöfen, nach einer S-Kurve nach links weiter bis zum Lachbach, dann den Forstweg Nr. 21a in Kehren zu den Obheimaten, weiter zum Hochkoflhof, Steig zum Rennerhof, Taletbrücke und auf der linken Bachseite bis ins Dorf. (Sanfte Tageswanderung)


 

Weg Nr, 21
W  Rundwanderweg Versellerberg - Winkeltal
Gehzeit: ca. 3 ½ Stunden

Vom Dorfplatz auf der Versellerbergstraße Nr. 21 bis Oberwurzen und fast eben weiter an Bachlechen vorbei bis Hochlahn. Auf Feldsteig Abstieg zu den Höfen Pech und Tilliach. Rückkehr auf der Winkeltalstraße.


 

Weg Nr. 30
W  Ahornberg - Versellerberg
Gehzeit: ca. 3-4 Stunden (ca. 12 km)

Neu angelegter, gemeindeüberschreitender Wanderweg: Winkeltal - Reiterstub’n - Ausservillgraten - Versellerberg - Ahornberg - Ortszentrum Innervillgraten. Der Weg führt anfangs über die wenig frequentierte neue Straße zur Reiterstub’n, weiters durch einen Waldpfad und zum Schluss über Wiesen. Wunderschöne Aussichtspunkte auf das Winkeltal und das Villgratental.


 

Weg Nr. 7 u. 7a
W  Rundwanderung Glinzwald
Gehzeit: ca. 5 Stunden, Schwierigkeitsgrad: einfache Tageswanderung

Vom Dorfplatz rechts auf den Güterweg Nr. 7, Tessenberger-Alm-Route in Kehren hinauf bis unterhalb der Alten Hütte, wo der abgeschrankte Forstweg Nr. 7a waagrecht gegen das Winkeltal einschwenkt. Diesen weiter bis zur Weggabelung. Links den Forstweg Nr. 7a in Kehren, abwärts zum Rauthof im Winkeltal und zurück ins Dorf.


 

W  Almwanderung/Rundwanderung Tilliachalm - Wurzalm
Gehzeit: ca. 5 Stunden, Schwierigkeitsgrad: einfache Tageswanderung

Winkeltal bis Tilliachbach, vor dem Reiterhof rechts über den Forstweg, dann Steig Nr. 3 zur Tilliachalm, rechts Steig Nr. 14a zur Kropfkaralm, wieder rechts zur Raucheggenwiese und über Steig weiter zur Wurzalm. Von dort über Forstweg zur Schupfalm und auf Weg Nr. 7b ins Winkeltal.


 

Weg Nr. 10a
W  Waldwanderung Ausservillgraten - Innervillgraten
Gehzeit: ca. 2 ½ Stunden

Vom „Niederbruggerhof“ (Kirchplatz) auf der Thurntalerstraße bis zur ersten Kehre im Wald. Rechts den Forstweg Nr. 10a weiter taleinwärts. In Kehren hinunter zu den Kessewald- und Hetzwaldhöfen. In der Talsohle links des Villgrater Baches bis zu den Sägewerken in Innervillgraten/Ort.


 

Weg Nr. 9
S  Ausservillgraten - Sillian
Gehzeit: ca. 1 ½ Stunden

Beim „Niederbruggerhof“ auf Weg Nr. 9 die Höhenstraße durch Unterwalden bis zur Scheitelstelle in Sillianberg. Dann die Kehren in den Markt hinunter. 


 

S  Ausservillgraten - Heinfels
Gehzeit:
ca. 2 Stunden

Hauptstraße durch den Lueg bis zur Wasserfassung beim E-Werk. Links den Waldweg Nr. 4 zu den Höfen am Heinfelser Berg und auf der Tessenberger Straße nach Panzendorf.


 

S  Mooshofalm (1.538 m)
Gehzeit: ca. 1 ½ Stunden

Auf der Winkeltalstraße bis hinter Reiter, bei der Brücke links über den Wiesenweg zur Mooshofalm mit Kapelle.


 

S  Wanderweg Winkeltal
Gehzeit: ca. 2 Stunden

Vom Ausschotterungsbecken gegenüber vom Reiterstüberl bis zur Brücke, dort Straße und Bach überqueren. Dann immer links des Baches, vorbei an der Mooshofalm, der Niederbruggeralm bis zur Brunneralm. Zurück entweder über dieselbe Strecke oder über die Winkeltalstraße.


 

Weg Nr. 9a
W  Sennersteig zur „Thurntaler Rast“ (1.978 m)
Gehzeit: ca. 2 ½ Stunden 

Vom Dorf über Thurntalerstraße bis Abzweigung Waldhöfe, Wanderweg Nr. 9a rechts über Wiesen (Bliche) zur Birkenhütte, über das Stocka (Nr. 10) zur Breitenbachalm und Michler Alm und auf der Thurntaler Straße bis zum Parkplatz.


 

Weg Nr. 10
W  Sennersteig zur „Thurntaler Rast“ (1.978 m) und weiter zur Thurntaler Spitze
Gehzeit:
ca.3 ½ bis 4 Stunden

Vom Dorf über Thurntaler Straße (Weg Nr. 10) bis zur Breitenbachalm, weiter zur Michleralm und auf der Thurntaler Straße bis zum Parkplatz. Dort rechts abzweigen zur Hofeletalm und über den Steig über die „Drei Seen“ zur Thurntaler Spitze.


 

Weg Nr. 22
W  Brandalm (2.031 m)
Gehzeit: ca. 1 ½ Stunden

Versellerbergstraße Nr. 21 bis zu den Oberwurzhöfen. Links auf Güterweg (abgeschrankt) mit zwei Kehren, dann geradeaus Höhenspaziergang (Weg Nr. 22), vorbei an der Gliefenalm, zum Ziel 2 ½ Stunden. Oder von der Mooshofalm sehr steiler Anstieg zur Brandalm 1 ½ Stunden.


 

W  Wurzalm (2.001 m)
Gehzeit: ca. 2 Stunden vom Wurzhof

Winkeltalstraße bis knapp vor den Wurzhof. Rechts den abgeschrankten Forstweg Nr. 7b in mehreren Kehren zur Schupf- und Gasteigalm hinauf. Schließlich waagrecht zum Ziel.


 

Weg Nr. 7
BW  Tessenberger See (2.126 m)
Gehzeit: ca. 2 ½ Stunden

Vom Dorfplatz rechts über Weg Nr. 7 über die Forstraße durch den Glinzwald (abgeschrankt) bis unterhalb der Alten Hütte. Rechts auf dem Steig an der Alten Hütte vorbei zum Glinzzipf hinauf und gerade weiter zum See.


 

Weg Nr. 10
BW  Thurntaler See (2.330 m)
Gehzeit:
ca. 2 Stunden von der "Thurntaler Rast"

Auf der Thurntalerstraße bis zum Parkplatz (6 km). Rechts auf abgeschraktem Weg zuerst links, dann rechts der Lifttrasse zu den drei Seen und auf den Thurntaler Gipfel. Weiter auf Weg Nr. 10 (Kammwanderung) in die Lenke und links auf Weg Nr. 4a zum See. 


 

Weg Nr. 19
BW  Falkamsee (2.632 m)
Gehzeit: ca. 3 Stunden

Winkeltalstraße bis zur Volkzeiner Hütte (ehem. Sillianer Hütte). Rechts vom Bach auf den Weg Nr. 19 über Heinkaralm, rechts des Schrentebachwasserfalls in den Unteren und Oberen Schrentebachboden, wieder rechts zum See.


 

Weg Nr. 323
BW  Sichelsee (2.632 m)
Gehzeit: ca. 3 Stunden von der Winkeltalstraße

Auf der Winkeltalstraße bis zur Unterbrunneralm (7,5 km), vorher rechts über Weg Nr. 323 zur Unteren und Oberen Arnalm (vordere Regensteinroute). Weiter bis zur Kote 2.442 m (Hirtenhüttenruine). Rechts auf das Arnschartl. Kurzer Abstieg zum See.


 

Weg Nr. 10b
BW  Um den Thurntaler "Tiroler Jubiläumsweg"
Gehzeit: ca. 5 Stunden vom Parkplatz

Thurntalerstraße bis zum Parkplatz (6 km). Rechts über Steig zur Hofeletalm (Weg Nr. 10b) und zur Hirtenhütte, über die Bachfelder zur Hinteralm, von der Hütte über Weg Nr. 4 (Oberhofertalroute) in die Lenke, Weg Nr. 10 zur Thurntaler Spitze, rechts den Grat (Weg Nr. 7) bis zur Weggabellung, links Weg Nr. 10b über die Gadein zum Parkplatz.
Besser: Bei Weg Nr. 10 beginnen und in umgekehrter Folge wandern.


 

Weg Nr. 11b
BW  Kammwanderung Thurntaler (2.408 m) - Toblacher Pfannhorn (2.663 m)
Gehzeit:
ca. 7 Stunden

Thurntalerstraße bis zum Parkplatz. Rechts auf abgeschranktem Weg vorbei an den Drei Seen auf den Thurntaler (1 Stunde). Weiter auf Weg Nr. 10 den Grenzkamm entlang in die Lenke. Dann aufwärts zur Grenzhütte. Hochrast, Gumriaul, Marchkinkele und Blankenstein zumeist auf italienischer Seite umgehend, zum Toblacher Pfannhorn, 4 ½ Stunden von der Thurntalerrast. Abstieg auf Weg Nr. 8 über Pfanntörl und Alfental nach Kalkstein, 1 ½ Stunden.
Abkürzung: Auf der Marchkinkeleroute Nr. 5 über Gissertörl, Prantekammern, Gisseralm nach Innervillgraten oder vom Gissertörl über Weg Nr. 5a durchs Marchental zur Alfenalm. Tiroler Jubiläumsweg.


 

Weg Nr. 14
BW  Kammwanderung Tessenberger Alm (2.126 m) - Gumriaul (2.918 m)
Gehzeit: ca. 6 Stunden vom Tessenberger See 

Vom Dorfplatz rechts durch den Glinzwald auf Weg Nr. 7 hinauf zur Tessenberger Alm, 2 ½ Stunden. Über die Alpe zum Küheck Weg Nr. 14, Rautscharte, Wurzkar (Abstiegsmöglichkeit zur Schupfalm Nr. 7b) weiter über Raucheck zur Kropfkarscharte (nochmalige Abstiegsmöglichkeit über Weg Nr. 14a zur Kropfkarscharte und Tilliachalm und Weg Nr. 3 ins Winkeltal). Den Weißlachberg umgehend über Kamm und Vorgipfel felsig (schwierig) und steil zum Gumriaul.


 

Weg Nr. 10
BW  Thurntaler (2.408 m)
Gehzeit:
ca. 3 ½ Stunden (vom Tal)

Thurntalerstraße bis zum Parkplatz bei der Thurntalerrast. Rechts auf abgeschranktem Weg zuerst südlich, dann nördlich der Lifttrasse zum Gipfel, 1 Stunde vom Parkplatz. Oder den Sennersteig von Walder, vorbei an der Breitenbach und Michleralm zur Thurntalerstraße. Auf dieser bis zum Gatter. Dann an der Hofeletalm vorbei, Weg Nr. 10 den Rücken hinauf zu den Drei Seen und zum Gipfel.


 

Weg Nr. 21
BW  Gabesitten (2.665 m)
Gehzeit: ca. 4 Stunden vom Tal

Auf der Versellerberger Höfestraße Nr. 21 bis Obwurzen (3,5 km). Links auf Wald- und Almweg Nr. 21 (abgeschrankt) in Kehren zur Mitterwurzeralm. Weiter auf Steig zur Waldgrenze. Über den Hangrücken zum Unteren und Oberen Gabesitten. 3 Stunden von den Obwurzer Höfen.
Oder: Ausservillgraten in Richtung Innervillgraten auf der Talstraße bis zur Eggengrube. Vom Unterorthof Güterweg zu den Obheimaten, Waldweg Nr. 21a an den Oberen Wiesen vorbei rechts hinauf in das Mahd, den Grat entlang zum Gipfel. Auch als Rund- oder Bergwanderung zu empfehlen.


 

Weg Nr. 7b
BW  Wurzfläche (2.328 m)
Gehzeit: ca. 3 Stunden vom Winkeltal

Winkeltalstraße bis zum Wurzhof. Vorher rechts auf dem Wald- und Almweg Nr. 7b (abgeschrankt) in Kehren zur Schupfalm. Rechts auf dem Hangrücken und in einem Linksbogen zum Gipfelkreuz.


 

Weg Nr. 3
BW  Gölbner (2.943 m)
Gehzeit: ca. 4 Stunden von der Winkeltalstraße

Winkeltalstraße bis Reiter (5 km). Rechts über den Bach auf Weg Nr. 3 zur Tilliachalm, Gölbnerschartl und Südgrat (schwindelfrei) zum Gipfel. 3 ½ Stunden vom Winkeltal.
Oder: Die Winkeltalstraße bis zum Riedbach vor der Niederbruggeralm. Rechts den Weg Nr. 3a hinauf zur Strassalm. Weiter zur Moosbachquelle, hinauf in den Gölbnerboden oder Plattebene und über den Nordkamm zum Gipfel.


 

Weg Nr. 3b
BW  Köpfl (2.400 m)
Gehzeit: ca. 3 Stunden von der Winkeltalstraße

Winkeltalstraße bis Reiter (5 km). Rechts über den Bach auf Weg Nr. 3 zur Tilliachalm, von Weg Nr. 3 links abbiegend und über Weg Nr. 3b über die Sommerwandalm hin zum Köpfl. Abstieg zur Dreiheggenspitze und über Steig Nr. 3a zur  Strassalm-Rarfeld und Mooshofalm/Winkeltal.


 

Weg Nr. 3d
BW  Gumriaul (2.400 m)
Gehzeit: ca. 3 Stunden von der Winkeltalstraße

Winkeltalstraße bis Reiter (5 km). Rechts über den Bach auf Weg Nr. 3 zur Tilliachalm, ca. 200 m auf Weg Nr. 14a, dann über das Tilliachkar in Richtung Grat und auf Weg Nr. 1 weiter zum Gumriaul-Kreuz.


 

Weg Nr. 23
BW  Regenstein (2.891 m)
Gehzeit:
ca. 4 Stunden

Winkeltalstraße bis zur Brunneralm (7,5 km). Vorher rechts den Weg Nr. 323 über die Untere und Obere Arnalm, vorbei am Bodenhüttl zur Kote 2.442 m (Hirtenhüttenrast). Über Steig Nr. 23 links zum Kleinen Regenstein, rechts bis unter die Felsen, zum Grat und auf dem Südost-Kamm zum Gipfel, 4 Stunden von der Winkeltalstraße.
Oder: Winkeltalstraße bis zur „Volkzeiner Hütte“ (ehem. Sillianer Hütte). Rechts auf Weg Nr. 324 zur Leisacher Alm. Auf der Hoferalm bei der Weggabelung rechts über Weg Nr. 24 zum Kleinen Regenstein und Weg Nr. 23 zum Gipfel, 4 Stunden von der „Volkzeiner Hütte“. Auch als Berg- Rundwanderung empfehlenswert.
Oder: Von der Hauseralm steiler Anstieg Weg Nr. 24 zur Hoferalm, Kleiner Regenstein und übliche Regensteinroute Nr. 23, 3 ½ Stunden.


 

Weg Nr. 11
BW  Grabenstein (2.665 m)
Gehzeit: ca. 3 Stunden von den Lackenkammern

Winkeltalstraße bis zu den Lackenkammern (12 km). Links auf Weg Nr. 11 beim Serlbach hinauf in die Villponer Alm. Links den Hang auf den Kamm und zum Gipfel.


 

Weg Nr. 327
BW  Hochgrabe (2.951 m)
Gehzeit: ca. 3 ½ Stunden von der Volkzeiner Hütte

Auf der Winkeltalstraße bis zur „Volkzeiner Hütte“ (ehem. Sillianer Hütte). Vom Parkplatz auf Weg Nr. 327 links vom Schrentebach und am Wasserfall vorbei in den Schrentebachboden. Bei der Gabelung links zum „Goldtrögele“ in den Wilden Platten. Über den Nordost-Kamm zum Gipfel. Auch als Berg- oder Rundwanderung. Abstieg nach Innervillgraten zu empfehlen.


 

Weg Nr. 19
BW  Degenhorn (2.946 m)
Gehzeit: ca. 3 ½ Stunden von der Volkzeiner Hütte

Winkeltalstraße bis Volkzeiner Hütte (ehem. Sillianer Hütte), 13 km. Rechts vom Schrentebach auf Weg Nr. 19 über die Heinkaralm, vorbei am Wasserfall, in den Unteren und Oberen Schrentebachboden. Bei der Abzweigung Ochsenlenke links zum Degenhornsee und wieder links über das Kleine Degenhorn zum Gipfel. Tiroler Jubiläumsweg.


 

Weg Nr. 325
BW  Hochalmspitze (2.797 m)
Gehzeit: ca. 3 Stunden von der Volkzeiner Hütte

Winkeltalstraße bis Volkzeiner Hütte (ehem. Sillianer Hütte). Rechts auf Weg Nr. 325 Über den Wiesenhang bis zu den zwei Unterständen. Bei der Gabelung (Gsaritzertörl) rechts über die Leisacher Alm zur Kleinitzer Lenke und über den Nordwest-Rücken zum Gipfel.


 

Weg Nr. 24
BW  Kugelspitze (2.796 m)
Gehzeit: ca. 3 ½ Stunden vom Winkeltal

Winkeltal bis Hauser Alm (9 km). Rechts Über Weg Nr. 24 steiler Anstieg bis zur Wegkreuzung (Regensteinroute), links bis zum Anstieg auf das Villgrater Joch, rechts über das Villgrater Joch Weg Nr. 324 zur Kugelspitze.


 

Nr. 11a
BW  Übergang Villponer Lenke (2.556 m) - Ainettal - Innervillgraten
Gehzeit: ca. 4 ½ Stunden von der Winkeltalstraße 

Winkeltalstraße bis zu den Lackenkammern (12 km). Links auf Weg Nr. 11 Grabensteinroute, Abzweigung Weg Nr. 11a in die Villponer Alm und auf den Übergang, 3 Stunden. Weiter abwärts zur Sandalm und über das Ainettal, Weg Nr. 327 an der Schmidhof- und Taletalm vorbei bis Innervillgraten/Ort.


 

Weg Nr. 327
BW  Übergang Ainetlenke (2.700 m) - Ainettal - Innervillgraten
Gehzeit:
ca. 5 Stunden vom Winkeltal

Winkeltalstraße bis zur Volkzeiner Hütte, Route Nr. 327 Richtung Hochgrabe, beim Schrentebachboden links Nr. 327 weiter bis zu den Wilden Platten, Abzweigung rechts zur Ainetlenke, 3 Stunden vom Winkeltal. Abstieg zu den Sieben Seen und auf den Weg Nr. 327 bis Innervillgraten. 5 Stunden vom Winkeltal.


 

Nr. 326
BW  Übergang Arntaler Lenke (2.658 m) - Volkzeiner Lenke - Arntal - Innervillgraten
Gehzeit:
ca. 6 ½ Stunden von der Volkzeiner Hütte

Winkeltal bis Volkzeiner Hütte (13 km). Vom Parkplatz links den Weg Nr. 327 in den Schrentebachboden. Bei der Abzweigung rechts auf den Weg Nr. 326 zum Übergang, 3 ½ Stunden. Abwärts durch das Arntal zur Ober- und Unterstalleralm und bis Maxer und Innervillgraten.


 

Weg Nr. 19
BW  Übergang Ochsenlenke (2.744 m) - St. Jakob i. Defr.
Gehzeit: ca. 6 ½ Stunden

Winkeltalstraße bis Volkzeiner Hütte. Links auf Weg Nr. 19 (Degenhornroute) über Heinkaralm und Schrentebachboden zur Ochsenlenke, 3 ½ Stunden von der Schutzhütte. Abstieg nach St. Jakob i. Defr. über die Brunneralm oder das Bruggeralmtal. 3 Stunden.


 

Weg Nr. 325
BW  Übergang Gsaritzer Törl (2.561 m) - St. Veit i. Defr.
Gehzeit:
ca. 5 ½ Stunden

Winkeltalstraße bis Volkzeiner Hütte. Rechts auf Weg Nr. 325 bis zu den zwei Unterständen. Links zur Walder Alm und auf den Kammsattel, 2 ½ Stunden. Abstieg nach St. Veit i. Defr. 3 Stunden.


 

Weg Nr. 324
Übergang Villgrater Joch (2.583 m) - Hopfgarten/Defr.
Gehzeit:
ca. 6 Stunden

Winkeltalstraße bis Volkzeiner Hütte (13 km). Rechts auf den Weg Nr. 324 zur Leisacher Alm, über die Hoferalm und in den Sattel (Hoferkreuzl). 3 Stunden von der Schutzhütte. Abstieg durch das Zwenewaldtal nach Hopfgarten i. Defr., 3 Stunden.


 

Weg Nr. 323
BW Übergang Arnschartl (2.632 m) - Mittewald a.d. Drau 
Gehzeit: ca. 7 Stunden 

Winkeltalstraße bis Brunneralm (7,5 km). Vorher rechts auf Regensteinroute Weg Nr. 323 Über die Untere und Obere Arnalm zur Kote 2.442 m (Hirtenhüttenrast). Rechts zum Arnschartl, Nr. 323, 3 Stunden von der Winkeltalstraße. Abstieg zum Sichelsee, Königswiese, Peintner- und Pflegeralm durch das Burger- (Kristeiner)tal nach Mittewald. 4 Stunden.                                                                                  

Inhalt aus-/einblenden
(1000)