Skitouren im Villgratental

Hohes Haus 2.784 m

Anfahrt:
Vom Pustertal nach Heinfels am Eingang ins Villgratental. Über das Tal nach Außervillgraten und weiter nach Innervillgraten. Vom Ort auf der Wirtschaftsstraße zu den Höggerhöfen. Kurz vor der letzten Kehre ausgeschilderter Parkplatz.

Ausgangspunkt: Parkplatz unterhalb der „Höggerhöfe“ 1.560 m / Innervillgraten 1.402 m
Ideale Jahreszeit: 
gesamter Winter
Hangrichtung: 
SW, N
Lawinengefahr: 
gering
Vorsicht auf dem Weg kurz nach der Schmidhoferalm.
Skitechn. Schwierigkeiten:
 leicht
Höhenunterschied: 1.220 Hm
Aufstiegszeit: 3,5 Std.
Stützpunkt: unterwegs keiner

Tourenbeschreibung (Aufstieg):
An der Kehre den Almweg über das Einettal mit einigen Abkürzungen bis zur Schmidhoferalm 1.909 m. Weiter durch das flache Tal bis kurz vor die Sandkammer 2.096 m, nun links den Hang aufwärts in einer großen Rechts-Links-Schleife über Mulden und Böden zur Villponer Lenke 2.556 m. Von ihr nur kurz in südöstliche Richtung dann südlich weiter über Mulden und flache Böden bis auf den Grat zwischen Hohem Kreuz und Hohem Haus. Nach links über den Grat zum Gipfel.

Charakteristik:
Den Gipfel des Hohen Hauses kann man vom Tal aus nicht wahrnehmen, erst an der Villponer Lenke ist das Ziel das erste Mal sichtbar. Der lange relativ flache Anstieg bis zum Talschluss muss erst überwunden werden, dann aber folgt ein landschaftlich großartiges Gelände, auch mit idealer Hangneigung für die Abfahrt. Bei richtiger Spuranlage kann die Tour meist den ganzen Winter über begangen werden.

Abfahrt:
Wie Aufstieg, ab der Villponer Lenke viele Möglichkeiten links und rechts der Aufstiegsspur.

Inhalt aus-/einblenden
(1000)